Lockdown und Chaos

3.11.2020

Lockdown und Chaos.

Liebe Mitglieder

Unser Studio in der Aula darf bis auf weiteres nicht, auch nicht mit Privatstunden, betrieben werden. Auf Weisung des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg darf dort derzeit kein Sport stattfinden. Wir als Mieter des Bezirksamtes sind an diese Aussage gebunden. Das Verbot für Tanzstudios gilt grundsätzlich für alle Studios in Berlin, auch wenn sich nicht alle daran halten.

In Anbetracht der erheblich gestiegenen Corona-Fallzahlen war der Lockdown wohl nicht zu vermeiden. Aber der jetzt erfolgte Rundumschlag ohne Differenzierung nach Infektions-Schwerpunkten, ist nur schwer vermittelbar. Die Sportvereine haben zur Erfüllung der Corona-Auflagen teilweise erhebliche Investitionen und auch viel Aufwand in die Regelung des Sportbetriebs auf sich genommen. Das alles war nun vergebens und der Sport wird in einen Topf mit den Uneinsichtigen in Massen auf Plätzen und Brücken Feiernden geworfen.

Den Verwaltungen in Berlin ist es offenbar aber bisher nicht gelungen die neuen Regeln im Bereich Sport eindeutig festzulegen. Seit dem 30.10.2020 gibt es fast mehrmals am Tag unterschiedliche Aus- und Festlegungen, was sportlich erlaubt ist und was nicht. Das Bezirksamt/Sportamt Tempelhof-Schöneberg hat heute noch einmal per Telefon bestätigt, dass aufgrund der unklaren Verordnungssituation bis auf weiteres alle Hallen im Bezirk geschlossen bleiben müssen.

Für heute, 3.11.2020, ist eine weitere Corona-Verordnung des Senats angekündigt. Das Bezirksamt hofft, dann am 5.11.2020 neue und vielleicht positivere Entscheidungen treffen zu können.

LSB und LTV versuchen alles um die Einschränkungen im Sport so gering wie möglich zu halten. Wir können nur um Geduld und Verständnis bitten, ob wohl Letzteres mit Blick auf ein Verordnungs-Chaos schwer fällt.

Mit besten Grüßen

Euer Vorstand

Posted on: 3. November 2020Wilhelm Sommerhäuser