Autor: Wilhelm Sommerhäuser

Kondi-Training

Liebe Mitglieder

Kondi-Training – Wieder eine kleine Angebotserneuerung trotz Corona.

Seit dem 1. September findet wieder unser Kondi-Training dienstags von 19:30 – 21:30 Uhr in der oberen Turnhalle statt. Das Training findet bis auf weiteres jetzt wöchentlich statt. Teilnehmen darf auch hier nur wer fest für die Gruppe angemeldet ist. Die Konditionen sind gleich geblieben. Die Leitung liegt in den bewährten Händen von Christel Marschall.

Anmeldungen können per Mail unter stellv.vorsitzender.a@blau-silber-berli.de an mich gerichtet werden.

Wilhelm

Freies Training

Liebe Mitglieder

Die Erfahrung der vergangenen Wochen hat gezeigt, dass wir ohne merkliche Beeinträchtigungen für die Privatstunden weitere Zeitfenster für freies Training aufmachen können. Da das LLZ für Gruppentraining wieder zur Verfügung steht, sind auch am Sonntag an Stelle des Lateintrainings Zeiten frei geworden und die obere Turnhalle ist dienstags auch wieder nutzbar.

In begrenztem Umfang können wieder 2 oder 3 freie Trainingstermine je nach Verfügbarkeit und auch Änderungswünsche bei Hanna Kalpakidis für Standard und bei Kristina Bülhoff zum Monatsanfang angemeldet werden. Bitte möglichst bald, damit die neue Konstellation zum 1.9.2020 feststeht.

Kondi-Training kann auch wieder stattfinden, sofern ausreichendes Interesse dafür vorhanden ist. Auch für Kondi gilt die Einteilung feste Gruppen. Das Kondi-Training soll wieder dienstags von 20 – 22 Uhr stattfinden. Interessierte Mitglieder können sich dafür direkt an  Wilhelm Sommerhäuser per E-Mail unter „stellv.vorsitzender.a@blau-silber-berlin.de „wenden.

Der Vorstand würde gerne zu der Freizügigkeit in den Vor-Corona-Zeiten zurückkehren. Die Beibehaltung der festen Gruppen geschieht u.a. als Vorsorge für die Gesundheit unserer Mitglieder und zur Vermeidung einer kompletten Schließung des Trainingsbetriebes. Im Falle einer Infektion eines Clubmitglieds. Ohne feste Gruppen ist eine gezielte Nachverfolgung der Kontakte nicht möglich und könnte zur Schließung des gesamten Trainings  für längere Zeit führen.

Liebe Mitglieder, Corona ist noch mitten unter uns. Das ist auch ersichtlich aus den wieder steigenden Fallzahlen. In einem Schreiben an die vereine vom 19.8.2020 schreibt der LTV: Vor diesem Hintergrund empfehlen wir zudem weiter feste Einteilungen bei den Trainingsgruppen, im Leistungssport auch und besonders im sogenannten Freien Training.

Es heißt also weiter wachsam zu bleiben, Geduld zu haben und darauf zu hoffen, dass bald ein Impfstoff verfügbar wird, der dann wieder die Normalität herstellt.

Beste Grüße

Euer Vorstand

 

 

 

Neues zu Corona

Hallo liebe Mitglieder.

Die angekündigte Änderung der Infektionsschutzverordnung ist heute erfolgt.

Hier der für uns relevante Auszug aus der heutigen Pressemitteilung des Senats:

„Der Senat hat in diesem Zusammenhang unter anderem weitere Lockerungen im Sport beschlossen. Neben den schon bisherigen Möglichkeiten kontaktlosen Sport zu treiben, sind nun auch wieder Kontaktsportarten zulässig. So gelten für Mannschafts- und Gruppensport feste Trainingsgruppen von höchstens 30 Personen einschließlich des Funktionsteams. Für Kampfsport gelten feste Trainingsgruppen von höchstens vier Personen zuzüglich des Funktionsteams, also der Übungsleitung. Die Zahl der insgesamt zulässigen Trainingsgruppen richtet sich nach der Größe der genutzten Sportanlage. Zudem ist das Tanzen für feste Tanzpaare ebenso gestattet wie die sportliche Nutzung von Segel- und Ruderbooten sowie Kanus.

Die Verantwortlichen sind verpflichtet vor Beginn der Sporteinheit auf die Einhaltung des Schutz- und Hygienekonzepts hinzuweisen und für dessen Umsetzung Sorge zu tragen. Zudem ist eine Anwesenheitsdokumentation verpflichtend. „

Außer der nun offiziellen Genehmigung zum Kontaktsport und der Zahl von max. 30 Personen / Gruppe gibt es für uns danach keine Neuerungen. Wenn also die bisherigen Festlegungen hinsichtlich des Raumbedarfs von 20 m2 /Person bleiben sollten, würde das für uns sogar einen Rückschritt gegenüber der bisherigen Regelung von 12 Personen bedeuten.

Wir werden versuchen vom Bezirksamt kurzfristig Klarheit über die tatsächlichen Vorgaben zu erhalten. Erst dann können wir über Änderungen im bisherigen Trainingsbetrieb beraten.

Fortsetzung folgt.

Keine neuen Vorgaben

Hallo liebe Mitglieder.
Bitte weiterhin die bisherigen Vorgaben hinsichtlich der Abstände beim Tanzen einhalten. In der aktuellen Mitteilung des LTV vom 13. 7.2020 steht:
„Generell gelten weiterhin die Vorgaben, Auflagen und Gebote der aktuellen Infektionsschutzverordnung sowie die Rahmenrichtlinien der Bezirksämter. Zum Ende nächster Woche (KW 30) werden dann neue Parameter erwartet.“
Wir müssen also leider noch immer auf eine sportgerechte Entscheidung des Senats warten. Behaltet also weiter Geduld und Nerven.
Ich hoffe sehr, es gibt schon bald bessere Nachrichten.
Liebe Grüße
Wilhelm

Start freies Training

Liebe Mitglieder.

Wir haben die freien Zeiten nun für freies Training mit den Trainern abgestimmt. Danach gibt es insgesamt 17 mögliche Termine für freies Training Standard und Latein mit je 2 Stunden abzüglich von 10 Min. Lüftungspause am Ende.

Im Hinblick auf eine Nachverfolgung einer evtl. Infektionskette müssen wir feste Gruppen mit festgelegten Terminen einrichten. Feste Gruppe heißt, die Gruppenmitglieder können nicht beliebig von einer in eine andere Gruppe wechseln und beim Fehlen eines Gruppenmitglieds kann auch kein anderes Clubmitglied den Platz einnehmen. Die Festlegung für eine Gruppe erfolgt zunächst für einen Monat. Danach kann nach Meldung bei Hanna Kalpakidis oder Kristina Bülhoff oder beim Vorstand und Bestätigung eine Änderung der Gruppenzugehörigkeit erfolgen.

Für jede Gruppe muss ein/e Verantwortliche/r festgelegt werden, möglichst für 1 Monat durchgehend. Es sollte aber bei Verhinderung des/der Verantwortlichen nur eine Vertretung geben, die ebenfalls für die Gruppe festgelegt wird. Die Übernahme der Verantwortung beinhaltet die Kontrolle der Einhaltung der Corona-Vorgaben durch die Gruppenmitglieder. Als Richtschnur hierzu dienen die Vorgaben des LTV, die allgemeinen Hygieneregeln und die gesonderten Hygieneauflagen für den Club. Diese Vorgaben werden als Anhang mitgesendet. Die/der Aufsichtsführende erhält eine Gruppenliste für einen Monat in die sie/er die Anwesenden je Termin einträgt. Die Gruppenlisten müssen 1 Monat lang aufbewahrt und danach vernichtet werden.

Es wurden folgende freie Trainingszeiten festgelegt:

Je Gruppe können max. 6 Paare aufgenommen werden, wenn ein Gruppenmitglied die Funktion der Aufsicht übernimmt. Bei einer gesonderten Aufsicht können nur 5 Paare in einer Gruppe trainieren. Bei einer Überbelegung werden Hanna oder Kristina Ersatztermine anbieten.

Es ist zunächst für jedes Paar 1 Termin/Woche je Disziplin (also für 10-Tänzepaare 2 Termine) vorgesehen. Ihr könnt Euch ab sofort für eine Gruppe bei Hanna für Standard und bei Kristina für Latein per E-Mail anmelden. Gebt dabei möglichst mehrere Termine zur Auswahl, damit die Zuteilung lichter wird. Ein Blanco-Trainingsplan kommt auch als Anhang mit.

Die Kontaktdaten sind

für Hanna:    E-Mail: h.kalpakidis@gmail.com;             Telefon: 0176-8816 7536

für Kristina:   E-Mail: kristina.buelhoff@hotmail.de;   Telefon: 0157-7252 1039

Damit mit den Gruppen ab Montag begonnen werden kann, ist der Meldeschluss am Sonntag, 5.7.2020 um 12:00 Uhr Mittag. Wir hoffen, dass diese Zeit ausreichend ist. Nun wollen wir mit dem freien Training starten. Wir werden nach ca. 1 Monat Bilanz ziehen und ggf. soweit erforderlich oder gewünscht Korrekturen vornehmen.

Wir bitte alle Teilnehmer der Gruppen die Corona-Vorgaben zu beachten und der Aufsicht die Arbeit zu erleichtern. Die Ordnungsämter führen teilweise Kontrollen durch. Dabei ist es in anderen Bezirken auch schon zu Beanstandungen und Sportverboten gekommen. Wir als Mieter in einer öffentlichen Anlage müssen die Regeln besonders sorgfältig beachten.

Falls es noch Fragen gibt, hier noch ein paar Kontaktdaten von Vorstandsmitgliedern:

Karin Pfaffenbach: E-Mail: vorsitzende@blau-silber-berlin.de;  Telefon: 030-3116 8415

Bernd Korn: E-Mail: sport@blau-silber-berlin.de; Telefon: 0152-2621 2310

Wilhelm Sommerhäuser . E-Mail: stellv.vorsitzender.a@blau-silber-berlin.de;  Telefon : 030-753 4531

Corona hat vieles verhindert und verändert. Mit diesem Konzept des freien Trainings wird hoffentlich ein Teil der Sportbehinderungen etwas gemildert. Wir wollen auch die Hoffnung nicht aufgeben, dass in absehbarer Zeit auch alle wieder mit Kontakt tanzen dürfen und dass auch die einzelnen Gruppen auf eine größere Personenzahl angehoben werden. Zusammen mit dem LTV und anderen Sportverbänden wird intensiv daran gearbeitet.

Der Vorstand dankt Hanna Kalpakidis und Kristina Bülhoff für ihre Arbeit und Unterstützung .

Ein frohes und erfolgreiches freies Training trotz Corona für alle Gruppen                                                                wünscht

Euer Vorstand

Anhang

Anhang zu Start freies Training unter Corona

 

Vom LTV zusammengefasste Vorgaben für freies Training

  • Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung
  • Hände beim Betreten der Sportstätte desinfizieren
  • nur für Paare eines Haushalts dürfen mit Kontakt tanzen (ansonsten mit Abstand!)
  • feste Gruppeneinteilung
  • Anwesenheitsdokumentation gem. den Vorgaben der Verordnung
  • alle sonstigen Hygiene- und Abstands-/Zutrittsregeln
  • Aufsicht und regelmäßiges Lüften

 

Allgemeine Hygienemaßnahmen:

  • Beachtung des einrichtungsspezifischen Hygieneplanes ( Club Plan)
  • Regelmäßige Handhygiene, v. a. gründliches Händewaschen mit Seife für mindestens 20 Sekunden.
  • Verwendung von Papierhandtüchern oder regelmäßiges Waschen von persönlich zugewiesenen Handtüchern.
  • Einhaltung der Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch; nicht in die Hand).
  • Benutzte Taschentücher sofort entsorgen (möglichst in Mülleimer mit Deckel).
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten.
  • Regelmäßige Reinigung von Räumen und Kontaktflächen.
  • Vorausschauendes Nachfüllen von Seifenspendern und Einmalhandtüchern, insbesondere auf nicht eigenen Anlagen für ausreichend Seife und Handtrocknungsmöglichkeiten sorgen.
  • Risikogruppen sind gesondert zu betrachten und es ist nach aktuellen Empfehlungen des RKI zu handeln.
  • Wer sich krank fühlt, darf auf keinen Fall am Tanz teilnehmen oder zur Arbeit erscheinen.
  • Verwendung von Mund-Nase-Schutz in nicht-tänzerischen Bereichen

 

Anlagen

Besondere Hygienemaßnahmen:(Club)

  • Eintritt erst vor Beginn des Trainings nachdem die Vorgruppe/en

den Raum verlassen hat/haben.

  • Nach dem Training sofort den Raum verlassen.
  • Kein längerer Aufenthalt im Vorraum vor und nach dem Training
  • In den Treppenhäusern und Fluren Mund-Nasen-Maske tragen.
  • Am Eingang zu Trainingsraum Hände desinfizieren.
  • 5 Paare + Trainer gleichzeitig im Trainingsraum.
  • 3 Trainer mit je einem Paar zu Privatstunden.
  • Abstände von 1,5 m bzw. 3 m einhalten.
  • Kontakt nur Paare aus demselben Haushalt.
  • Lüftung:
    • bei Privatstunden nach 1 Stunde 5 Minuten
    • beim Gruppentraining nach 50 Minuten 10 Minuten
    • durch letzten Nutzer vor dem Weggehen 10 Minuten
  • Aufsicht insgesamt erfolgt durch den/die Trainer,

bei freiem Training durch die/den Aufsichtführende/